Pumpkin Spice Latte: Unser Lieblingsrezept mit vielen Variationsideen

Pumpkin Spice Latte: Unser Lieblingsrezept mit vielen Variationsideen

Herbstzeit ist Kürbiszeit und damit die beste Saison für Pumpkin Spice Latte. Erfunden wurde der pikant-süßliche Drink aus Espresso, Milchschaum und Kürbiskuchengewürz („Pumpkin Pie Spice“) in den USA: Kein Wunder, hier ist Pumpkin Pie ja quasi ein Nationalgericht. Und so ließ es sich die amerikanischen Kaffeehauskette Starbucks nicht nehmen, mit dem beliebten Gewürz auch einen saisonalen Kaffee zu zaubern – seit etwa 2003 ist der Pumpkin Spice Latte dort bekannt und wird immer ab Halloween (Ende August) bzw. im Herbst angeboten.

Mit etwa 350 ml in der kleinsten Größe („tall“), viel Zucker, Sirup und Sahne ist der Pumpkin Spice Latte von Starbucks allerdings eine ganz schöne Kalorienbombe. Das muss doch gesünder und trotzdem lecker gehen, dachten wir uns. Darum stellen wir in diesem Artikel unser persönliches Pumpkin Spice Latte Rezept vor, inklusive Tipps für die beste Zubereitung und diverse Variationen. Viel Spaß beim Lesen und Nachkochen - und ab geht's in die bunte Welt des Kürbis :-)

Pumpkin Spice Latte - Kürbis

1. Pumpkin Spice Latte: Grundzutaten und Extras

Für einen Pumpkin Spice Latte, in Hipsterkreisen teils auch kurz und knackig „PSL“ genannt, brauchst du nur wenige Zutaten. Bei denen sollte allerdings die Qualität stimmen! Optional sind natürlich noch einige Extras zum Verfeinern des Kürbistrunks möglich.

1.1 Grundzutaten für Pumpkin Spice Latte

Das Gute ist: Die Zutaten für deinen Pumpkin Spice Latte kennst du wahrscheinlich (fast) alle schon von anderen Kaffeespezialitäten - und hast mit Sicherheit auch das nötige Küchenzubehör am Start. Du brauchst nämlich:

  • Espresso. Nur mit genügend Druck zubereitet schmeckt Espresso perfekt, also aus der Siebträgermaschine oder einem manuellen Handhebelgerät wie der ROK Espresso oder Flair Espresso. Zur Not tut es auch ein sehr starker Vertreter aus dem Kaffeevollautomat. Ebenfalls gute, doch eher kräftig-röstige statt hocharomatische Ergebnisse erzielst du mit dem Espressokocher, musst allerdings mit Bodensatz rechnen. Wer all das nicht zu Hause hat, kann ebenfalls mit Filterkaffee arbeiten – solange der wirklich stark ist!
  • Milchschaum. Du kannst Kuhmilch mit 1,5 bis 3,5% Fett verwenden, genauso wie eine gut schäumende vegane Milch; unsere Favoriten sind Hafermilch, Kokosmilch oder Erbsenmilch als Barista Editionen. Wusstest du, dass perfekter Milchschaum nicht super fest, sondern feinporig cremig ist? So bildet er eine Haube auf dem Kaffee, und fließt mit jedem Schluck dennoch leicht in den Mund. Das kannst du sowohl mit elektrischen als auch manuellen Milchaufschäumern oder der Dampflanze deiner Siebträgermaschine ganz einfach hinbekommen.
  • Kürbispüree. Ohne Kürbispüree kein Pumpkin Spice Latte. Logo! Zum Glück lässt sich die sättigende, mild-süßlich-cremig schmeckende Kernzutat aus Muskat-, Hokkaido- oder einer anderen Kürbissorte sehr leicht selber machen. Wer sich diesen Arbeitsschritt sparen will, kann versuchen, bereits fertiges Kürbispüree (Achtung: „Pumpkin Puree“ und nicht „Pumpkin Pie Filling“!) zu ergattern. Doch während es in den USA in fast jedem Supermarktregal steht, muss man hierzulande in Feinkost-Läden schon sehr viel mehr danach suchen.
  • Kürbiskuchengewürz. Mit einem gut ausgestatteten Gewürzregal kannst du dein Pumpkin Spice selber machen. Zum Beispiel nach dem Grundrezept von Kitchen Stories, bestehend aus Zimt, Muskat, Ingwer, Nelken und Piment in unterschiedlichen Mischverhältnissen. Wer es exotischer mag, kann auch etwas Kardamom dazu geben. Wir haben uns für bereits fertig gemischtes Pumpkin Spice von Rimoco in Bio-Qualität entschieden. Falls du ebenfalls eine Mischung kaufst, achte darauf, dass sie hochwertig ist und keinen unnötigen Zucker enthält. 

Tipp: Frisch gerösteter Espresso für Pumpkin Spice Latte

Espressoröstungen werden etwas länger (kräftiger) geröstet als Kaffeeröstungen und sind unsere Empfehlung für die Zubereitung deines Pumpkin Spice Latte. Die kräftigere Note ist ein super Konrast zum Kürbis. Falls der Kaffeegeschmack nicht zu kräftig sein soll, funktionieren auch klassische Filterkaffee-Röstungen.

Pumpkin Spice Latte - Grundzutaten

1.2 Extras für Pumpkin Spice Latte

Damit dein Kürbiskaffee ganz nach deinem Geschmack ist, kannst du neben den Grundzutaten einige Extras verwenden. Doch Vorsicht – manche davon machen den Pumpkin Spice Latte zu einer kleinen Kalorienbombe ;-)

  • Süßungsmittel. Unserer Meinung nach unbedingt notwendig, damit es „rund“ schmeckt. Wir bevorzugen statt raffiniertem weißem Zucker (der wohl ungesündesten Form!) die natürlicheren flüssigen Varianten, allen voran Agavendicksaft. Der lässt sich super mischen und hat ein sanftes, unaufdringliches Aroma. Honig und Ahornsirup sind auch okay, nur im Geschmack deutlich intensiver. Eine körnige und leckere Alternative ist Kokosblütenzucker, der deinem Pumpkin Spice Latte eine exotische Note verleiht. Haben wir für selbstgemachtes Müsli stets im Schrank ;-)
  • Sirups. Gerade die Amerikaner lieben es, ihre Kaffeegetränke mit allerlei Flavours zu versetzen. Vanille-, Karamell-, Nuss-, Schokoladen- oder Kaffeesirup stehen hoch im Kurs, auch für Pumpkin Spice Latte. So handhabt es auch die Kaffeekette Starbucks, bei der der Kürbis-Kaffee etwa aussieht wie auf dem Bild unten. Es gibt sogar Pumpkin Spice Kürbis Sirup! Unsere Meinung: Kann man machen, muss man aber nicht – gerade wenn du Kalorien sparen und den Eigengeschmack des echten Kürbis und reinen Kürbisgewürzes besser wahrnehmen und nicht übertünchen willst.
  • Sahne. Manche mögen die cremige Leckerei auf dem Eiskaffee, und wahrscheinlich auch auf Pumpkin Spice Latte. Eher etwas, wenn du den Milchschaum ersetzen willst.
  • Nussbutter. Soll dein Pumpkin Spice Latte eine Zwischenmahlzeit, zum Beispiel vor dem Sport, und somit etwas gehaltvoller sein? Dann kannst du der Milch ein bis zwei Löffel Mandelmus, Erdnuss- oder Cashewbutter hinzugeben – wie zum Beispiel in diesem Rezept von The Fit Peach. Das macht das Ganze auch cremiger!
Pumpkin Spice Latte - Starbucks

2. Pumpkin Spice Latte – Happy Coffee Rezept

Viele Rezepte für Pumpkin Spice Latte verwenden ähnliche Grundzutaten. Allerdings unterscheiden sie sich beim Einsatz von Zucker sowie in der Reihenfolge, wie die Ingredienzien in die Tasse kommen. Für unser Happy Coffee Rezept haben wir Agavendicksaft verwendet, da er vegan ist und sich schön zum Mixen eignet. Außerdem entschieden wir uns gegen das gern praktizierte Schichten von Kürbispüree, Pumpkin Spice und Co. und haben nach amerikanischem Vorbild eine Gewürzmilch hergestellt. So sind die wichtigsten Zutaten von Anfang an harmonisch vermischt, bevor Espresso und Milchschaum zum Einsatz kommen. Wenn sich alles im Glas gesetzt hat, bekommst du im Glas drei Schichten hin!

2.1 Zutaten für einen Pumpkin Spice Latte

  • 250 ml Milch oder veganer Milchersatz (150ml für Gewürzmilch, 100 ml für Milchschaum)
  • 50 - 60 ml Espresso (= doppelter Espresso)
  • 2 EL Kürbispüree
  • 2 EL Agavendicksaft (+ optional etwas mehr für Gewürzsirup)
  • 1 TL Pumpkin Spice, z.B. von Rimoco (+ optional extra Prise für Gewürzsirup)
  • Großes Glas / große Tasse (min. 350 ml Fassungsvermögen)
  • Topf, Löffel, Kochlöffel und Pürierstab
  • Espressomaschine / Espressokocher (alternativ: Filterkaffeemaschine)
  • Handbetriebener oder elektrischer Milchaufschäumer 
Pumpkin Spice Latte Rezept - Zutaten

2.2 Zubereitung vom Pumpkin Spice Latte

Stelle zuerst das Kürbispüree her. Die Hälfte eines mittelgroßen Hokkaido-Kürbis ergibt genug Püree für mindestens sechs Tassen, das sich gut verpackt im Kühlschrank einige Tage hält. Und so geht’s: Kürbis halbieren, Kerne ausschaben, in kleine Stücke schneiden und ca. 15 Minuten in leicht köchelndem Wasser garen. Tipp: Unbedingt die Kürbisstücke mit Schale kochen, sonst zerfallen sie im Topf zu Kürbissuppe ;-) Nach dem Kochen kannst du die Schale leicht entfernen und die Stücke mit dem Pürierstab in einem hohen Gefäß zu feinem Kürbispüree verarbeiten. Wenn es dir nicht fein genug sein sollte, kannst du es zusätzlich noch durch ein Küchensieb streichen.

Rühre anschließend die Kürbis-Gewürz-Milch an. Dazu 150 ml Milch im Topf erhitzen und mit einem Schneebesen 2 EL Kürbispüree und 1 TL Pumpkin Spice einrühren. Anschließend mit ca. 2 EL Agavendicksaft süßen. Letzteres ist wichtig, denn ohne schmeckt’s nicht so gut! Kurz Deckel auf den Topf und beiseite stellen.

Nun der Espresso: Bereite am besten gleich einen doppelten Espresso wie gewohnt zu, z.B. mit Siebträgermaschine, Kaffeevollautomat oder Espressokocher. Wir haben unseren Happy Coffee Capim Branco verwendet, mit der Niche Zero frisch gemahlen und der ROK Espresso frisch aufgebrüht. P.S. Alternativ passt auch ein starker Kaffee aus der Filterkaffeemaschine!

Anschließend brauchst du noch Milchschaum. Nimm dazu die restlichen 100 ml deiner Milch und stelle Schaum mit dem Handschäumer oder einem elektrischen Schäumer her. Er sollte feinsämig und nicht zu fest sein. Wir haben die Bialetti Tutto Crema verwendet. 

Pumpkin Spice Latte - Milchschaum

Nun geht es ans Zusammenbauen deines Pumpkin Spice Latte: Erst die Gewürzmilch ins Glas gießen, dann den Espresso. Wer mag kann kurz umrühren, damit sich beides schön verbindet; so geht der Schichten-Look aber etwas flöten. Zu guter Letzt den Milchschaum ins Glas gießen, der sich oben absetzt. Optional kannst du den Drink noch mit einem Gewürzsirup beträufeln, den du aus 1 TL Pumpkin Spice und 1 TL Agavendicksaft anrührst. Fertig!

2.3 So schmeckt unser Pumpkin Spice Latte

Im Glas hat unser Pumpkin Spice Latte eine hellbraun-orange Farbe. Nach der Zubereitung geben wir ihm ein bis zwei Minuten, damit zarte Schichten im Glas sichtbar werden: Unten die „schwere“ Kürbis-Gewürzmilch, darüber der Espresso, und ganz oben der Milchschaum. Das Auge trinkt schließlich mit ;-) Aber wie schmeckt das Ganze nun?

Der Pumpkin Spice Latte schmeckt herbstlich, süßlich-würzig, ein wenig wie eine Kreuzung aus Chai und Latte Macchiato. Und genau das ist es am Ende ja auch: Hocharomatische Kuchen- und Gebäckgewürze treffen auf viel Milch bzw. Milchschaum und Espresso. Das perfekte Getränk für einen gemütlichen Nachmittag zur Kürbiszeit – das ordentlich satt macht. Ein Stück Kuchen dazu hätten wir jedenfalls nicht geschafft, höchstens ein paar Kekse ;-) 

Pumpkin Spice Latte Rezept - Zubereitung und Geschmack

Super wichtig: Nicht überwürzen! Bei unseren ersten Versuchen haben wir großzügig einen gehäuften Löffel Pumpkin Spice verwendet – das war zu viel. Nicht nur wurde der Drink zu dunkel, sondern es schmeckte auch zu stark und übertünchte den Kaffee. Also lieber sparsam an deine persönliche Dosis herantasten. Und gerade, wenn du noch etwas Gewürzsirup als Topping vom Milchschaum planst, solltest du die Gewürzmilch nicht zu stark ansetzen.

2.4 Kniffe bei der Zubereitung

Am schönsten kommt dein Pumpkin Spice Latte in einem Tee- oder Kaffeeglas mit ordentlich Fassungsvermögen zur Geltung. Doch doppelwandig und hitzebeständig muss es sein, wie z.B. die von uns verwendeten Modelle von Ecooe. Normale Tassen gehen natürlich auch! Nur auf die trendy „Mason Jars“ (zum Trinkglas zweckentfremdete Einmachgläser mit Henkel) solltest du lieber verzichten: Sie sind nicht hitzefest und eher für kalte Getränke geeignet.

Kann man den Kürbis für das Kürbispüree im Pumpkin Spice Latte eigentlich auch im Backofen statt im Topf mit Wasser garen? Unserer Meinung nach nein! Denn von unseren abendlichen Ofen-Kürbis-Rezepten wissen wir, dass hierfür eine Marinade mit Öl nötig ist – sonst wird’s trocken. Weil öliges Kürbispüree mit Espresso aber sicher nicht so lecker ist, machen wir Kürbispüree für Kaffeedrinks nach wie vor im Topf.

Apropos Kürbis-Rezepte: Im Gegensatz zur Gewürzmischung lässt sich das frisch angesetzte Kürbispüree ja nicht so lange lagern. Doch zum Glück kannst du mit zu viel Kürbispüree bzw. Kürbis die vielfältigsten Speisen zaubern. Wenn du es süß magst, wird aus Kürbispüree z.B. ein Pumpkin Pie oder ein Pumpkin Bread - schmeckt fast wie Banana Bread, nur würziger und mit Kürbis. Herzhaft lassen sich die Herbstgewächse ebenfalls gut verarbeiten, z.B. zum würzigen Kürbispüree oder einer leckeren Kürbissuppe. Wir persönlich lieben ja Ofenkürbis – Kürbis in Spalten schneiden, mit Öl und Gewürzen versehen und im Ofen garen. Das Ganze ist mit einem Topping wie etwa der Mais-Feta-Oliven-Salsa von unserem Lieblingskoch Ottolenghi echt lecker!

Pumpkin Pie Latte - Pumpkin Pie

3. Leckere Varianten vom Pumpkin Spice Latte

Genauso wie Kürbispüree ist auch Kürbisgewürz sehr vielfältig in diversen Getränken einsetzbar. Du kann es beispielsweise – ganz in der Tradition von Ayurveda und Gewürzkaffee – auch morgens zum Verfeinern deines Kaffees verwenden. Oder wenn dir Pumpkin Spice Latte schmeckt, nutzt du das Gewürz, um damit immer wieder neue Drinks zu kreieren. Wir haben hier einige Vorschläge parat, und es ist garantiert für jeden etwas dabei. 

3.1 Pumpkin Spice Latte mit diversen Toppings

Eigentlich braucht ein Pumpkin Spice Latte keine Toppings auf dem Milchschaum, doch sie sind manchmal eine nette Abwechslung. Neben dem Gewürzsirup aus unserem Rezept kannst du kreativ sein und z.B. auch einen Klecks Sahne, Kakaopulver, eine Prise von deinem Lieblingsgewürz oder Schokoladenraspel als Krönung ausprobieren. Wer den Glasrand noch besser in Szene setzen will, könnte ihn – ähnlich wie bei Cocktails – mit einer getrockneten Scheibe Orange dekorieren oder eine Zimtstange dazu legen.

Pumpkin Spice Latte - Toppings

3.2 Pumpkin Spice Latte mit Kaffee 

Wir haben es bereits erwähnt: Ja, ein Pumpkin Spice Latte schmeckt nicht nur mit Espresso wie im amerikanischen Original-Rezept gut, sondern auch mit Kaffee! Nur stark genug sollte jener sein. Wir haben in unserer Kaffeeküche den Kürbis-Drink auch erfolgreich mit unserem kräftig-süßlichen Happy Coffee Sidamo als handgebrühtem Filterkaffee zubereitet, und davon etwas mehr als bei der Variante mit Espresso verwendet. Das Ergebnis siehst du im folgenden Bild: Links Pumpkin Spice mit Espresso, rechts mit Kaffee. Sieht sehr ähnlich aus, aber die Kaffee-Version schmeckt etwas leichter, balancierter und mit weniger Röstnoten als beim Espresso. Doch ebenfalls sehr aromatisch!

Pumpkin Spice Latte mit Kaffee

3.3 Leuchtend oranger Pumpkin Spice Latte ohne Kaffee

Du willst deinen Pumpkin Spice Latte besonders modern gestalten, so wie es die hippsten Foodblogger schaffen? Das gelingt zum einen mit einer besonders intensiv-orangen Farbe. Die bekommst du mit extra viel Kürbispüree hin, und indem du auf den braunen Espresso bzw. Kaffee ganz verzichtest. Du arbeitest also nur mit Kürbis, Milch und Gewürzen, wie etwa in diesem Rezept von Veggie Jam. Ein Prinzip, dass wir bereits vom trendy Beetroot Latte (mit Rote-Beete-Pulver) oder Charcoal Latte (mit Aktivkohle-Pulver) kennen, und das eine super Basis für Latte Art ist. Sieht chic aus, hat aber nichts mehr mit einer Kaffeespezialität zu tun.

Tipp: Falls du koffeinempfindlich bist, dann kannst du Pumpkin Spice Latte auch mit entkoffeiniertem Kaffee zubereiten. Zum Beispiel mit unserem leckeren, natürlich entkoffeinierten Happy Coffee Decaf, den es als Filter- oder als Espressoröstung gibt.

Pumpkin Spice Latte mit Latte Art

3.4 Kalte und warme Verwandte vom Pumpkin Spice Latte 

Allein schon der Abwechslung halber lohnt es sich immer, Varianten von Pumpkin Spice Latte auszuprobieren. Darum haben wir hier noch ein paar kalte und heiße Verwandte vom dem Trendgetränk für dich, von denen manche sogar ganz ohne Kaffee auskommen. Perfekte Alternativen für Kinder oder alle, die einfach keinen Kaffeegeschmack mögen. 

Pumpkin Spice Cold Brew

Wir hoffen, du hast nun ordentlich Lust bekommen, Pumpkin Spice Latte bzw. Kürbisgewürz-Getränke in allen Varianten auszuprobieren. Viel Spaß dabei :-) Und wenn die Kürbis-Saison vorbei ist, kannst du prima auf die würzige Goldene Milch umschwenken. 

***

Über die Autorin: Heidi liebt Kaffee, vor allem in Kombination mit einem gesunden Frühstück. Wenn sie gerade keine Beiträge auf Happy Coffee schreibt, berichtet die Weltenbummlerin auf ihrem Blog meerdavon.com über ihre Reisen.